Trockenbauarbeiten, Spachteln und Tapezieren

Navigation

Kategorien

Alle Beiträge

Login

Anzeige

Trockenbauarbeiten, Spachteln und Tapezieren

Jetzt wird es endlich auch innen hübsch.

Das Dachgeschoss wird mit Rigips verkleidet...

... und die Plattenfugen gespachtelt.

Sanitärrohre verschwinden in Abkastungen

Der Spitzboden darf erobert werden

Tapeten sind auch fast überall dran

Unser Haus verliert langsam aber sicher seinen Rohbaucharme, während der Trockenbauer Folien und Lattungen im Dachgeschoss hinter Rigipsplatten verschwinden lässt. Aufgrund des positiven Blower-Door-Tests waren hier auch keinerlei Korrekturen notwendig. Im gleichen Zuge wurden die Kehlbalken mit Rauspund versehen, sodass der Spitzboden endlich auch für den Otto-Normal-Bauherr sicher begehbar wurde - natürlich über die ebenfalls frisch installierte Bodentreppe. Das Projekt "Dachdämmung selbst gemacht" konnte jetzt also auch in Angriff genommen werden.

Die diversen Entwässerungs- und Abwasserrohre wurden mit Abkastungen versehen und konnten zusammen mit den anderen Rigipsplatten vom Malertrupp angespachtelt werden. Ebenfalls wurde bereits schon fast das gesamte Haus von derselben Truppe tapeziert und die ersten beiden Zimmer gestrichen. Das ging so überraschend schnell, dass man schon gar keine Lust mehr hat das irgendwann mal selbst zu machen.